Samstag, 30. Juli 2016

Auf Bewehrung

Da wir heute etwas spazieren gehen wollten, haben wir uns gedacht, wir fahren mal nach Pattensen, haben wir ja schon lange nicht mehr gemacht.

Und siehe da, es wurde auch heute (einem Sonnabend) sogar noch gearbeitet und ein Großteil der Bewehrung für die Bodenplatte vorbereitet, damit sie plangemäß am Montagmittag gegossen werden kann.

Wir müssen nun flugs noch mal ein paar Münzen zusammen suchen. Unser Bauträger schlug vor, diese am Hauseingang in die Bodenplatte mit einzubetonieren, das wäre so ein Brauch, um Glück und Geld ins Haus kommen zu lassen...

Muckl hat heute erstmal festgestellt, wie groß doch die Grundfläche der Garage im Verhältnis zu der zum Haus ist (immerhin ja tatsächlich fast die Hälfte) und dass ihre frühere Wohnung von den Quadratmetern her eigentlich genauso groß war wie die Garage. Das hatte ich so vorher auch noch nicht gesehen, ist aber wirklich interessant wie unterschiedlich das wirken kann. Denn so wirken Haus und Garage erstmal gar nicht so groß...






Freitag, 29. Juli 2016

Streifig

Heute war es dann soweit, nach den Erdarbeiten wurde heute das erste Mal Baumaterial angeliefert, nämlich Beton, aus dem das Streifenfundament einmal ringsum das Haus und einmal ringsum die Garage gegossen wurde.

Ok, die Sand-Kiesmischung vernachlässige ich jetzt einfach mal; ist irgendwie kein richtiges Baumaterial, obwohl ohne sie ein Hausbau gar nicht funktionieren würde.

Darauf kam dann noch eine erste Dämmschicht, die Perimeterdämmung aus Styrodur, eine Dämmung erdberührender Bauteile, wie zum Beispiel die Bodenplatte.




Donnerstag, 28. Juli 2016

Und wieder kaputt gemacht

Nachtrag zu gestern: die Messung für die Belastung des Unterbodens ergab: 50 MN/qm. Joa, sollte wohl reichen...

Und schon wurde dieser schöne neue verdichtete Sandkiesboden aufgebaggert, zum Glück sind das aber nur die Vorarbeiten für das Streifenfundament aus Beton, das morgen gegossen wird.

Des Weiteren sind auch schon die Rohre für die Hausanschlüsse verlegt worden.

Der Graben für das Streifenfundament

Und hier die Rohre für die Hausanschlüsse

Dienstag, 26. Juli 2016

Wieder gefüllt

Nachdem gestern eine nicht gerade kleine Menge an Bodenaushub entsorgt worden ist (immerhin 9 Lkw-Ladungen), wurde heute das Loch wieder mit einem Füllkies für Haus und Garage und einem Mineralgemisch für die Auffahrt aufgeschüttet und verdichtet und somit der Grundstock für das Streifenfundament bzw. die Bodenplatte gelegt...

Leider haben wir es heute berufsbedingt nicht geschafft, vorbeizufahren, aber wir haben das Glück, ganz liebe Nachbarn zu haben, die uns mit Fotos versorgen! :o)



Montag, 25. Juli 2016

Spatenstich

Jetzt geht's los! Jetzt geht's los...

Natüüürlich haben WIR das Häufchen hinter uns ausgehoben...

Und das ging es heute dann auch tatsächlich. Pünktlich um 8:00 Uhr trafen wir uns mit dem Bauleiter und der ausführenden Firma. Ok, der Baggerfahrer hat zunächst den Weg zu unserem Grundstück nicht gefunden, aber mit einer halben Stunde Verspätung ging es dann wirklich los.

Interessant, denn obwohl wir dort ja nichts tun mussten, waren wir echt richtig aufgeregt, als wenn man eine Klausur schreibt oder ein Vorstellungsgespräch hat oder so...

Es ging sehr gut voran, so dass am Ende des Tages alles soweit ausgeschachtet und abtransportiert war und morgen die Verfüllung mit Sand und Kies gemacht werden kann. Leider gab es gegen 15:00 Uhr einen richtig heftigen Regenschauer. Somit fiel die abschließende Begutachtung ziemlich... ähm... matschig aus...

Hier ein paar Eindrücke:


video








Donnerstag, 21. Juli 2016

Es tut sich was

Heute wird unser Haus und die Garage auf dem Grundstück abgesteckt. Endlich geht es los, auch wenn der "Erste Spatenstich" erst für Montag geplant ist, ist es ein gutes Gefühl, dass sich nun mehr auf unserem Grundstück tut, als dass nur immer andere Bauarbeiter unser Grundstück als Abkürzung für ihre Bagger etc. nutzen: